Unter diesem Motto finden die Veranstaltungen der Gewerkschaften zum 01. Mai 2013 statt. Auch die SPD im Landkreis teilt die Forderungen der Gewerkschaften und ist am 01. Mai aktiv. Die Zeit, in der in unserem Landkreis jeder fünfte Beschäftigte nicht einmal 8,50€ in der Stunde verdient, muss zu Ende gehen, deshalb fordert die SPD einen gesetzlichen Mindestlohn und faire Arbeitsbedingungen.

Nur eine faire Bezahlung in der Arbeitsphase sichert auch eine stabile und auskömmliche Rente. Die SPD fordert deshalb eine Rente die zum Leben reicht. Eine Rente die keinen Unterschied macht zwischen Ost und West. Eine Rente die am Erfolg der guten wirtschaftlichen Entwicklung im Land teilhat.

Die Krise in Europa mit Millionen neuen Arbeitslosen und der massiven Jugendarbeitslosigkeit von bis zu 50% in Südeuropa, zerstört die Zukunftshoffnungen einer ganzen Generation. Es darf nicht sein, dass die Verursacher der Krise im Finanzsektor neuen Anlauf nehmen und schon wieder riesen Profite erwirtschaften und die Kosten der Krise den schwächsten aufgebürdet werden.

Neben diesen großen Themen ist die SPD natürlich auch bei den vielen, nur scheinbar kleinen, lokalen Themen für Sie da!

Am 01. Mai sind wir vor Ort:

In Borna auf dem Markplatz beim Familienfest ab 10:00 Uhr

In Böhlen vor dem Kulturhaus beim Familienfest ab 10:00 Uhr

In Markkleeberg zum Frühschoppen im Ratskeller „Zur Linde“ ab 10:00 Uhr

Kommen Sie vorbei, wir freuen uns auf Sie – Nur gemeinsam können wir die Zukunft gerecht und sozial gestalten!

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*