+++SPD im Landkreis Leipzig mit sehr guter Ausgangsposition+++

Im mittelsächsischen Frankenberg kamen am Wochenende die 80 Delegierten der SPD Sachsen zusammen, um die SPD-Landesliste für die Landtagswahlen am 1. September 2019 zu bestimmen.
„Mit der Landesliste sind wir hoch zufrieden. Petra Köpping aus unserem Landkreis erhielt Platz zwei und wird gemeinsam mit Martin Dulig das Spitzenduo bildet. Ihr Ergebnis von 94% ist ein deutliches Zeichen dafür, dass unsere Spitzenfrau mit ihren Themen richtig liegt“, so Kreisvorsitzender Markus Bergforth.

Petra Köpping gehe es dabei insbesondere um das gesellschaftliche Miteinander: „Mir liegt die Stärkung des gesellschaftlichen Miteinanders und unserer Demokratie sehr am Herzen liegt. Dafür werde ich weiterhin mit Leidenschaft kämpfen. Als langjährige Kommunalpolitikerin als Bürgermeisterin von Großpösna und als Landrätin des ehemaligen Landkreises Leipziger Land werde ich zudem auch weiterhin die Interessen des ländlichen Raumes vertreten und mich für die Stärkung der Städte, Gemeinden und Landkreise in Sachsen einsetzen.“

Ebenso erfreut zeigte sich Birgit Kilian aus Borsdorf, die von Listenplatz 20 aus in den Landtag einziehen möchte. „Dieser Platz bietet mir zwei Möglichkeiten,“ so Kilian. „Entweder legt die SPD landesweit zu, dann könnte Platz 20 reichen. Oder aber ich hole den Wahlkreis direkt,“ gibt sie sich kämpferisch und entschlossen.

Als weitere Bewerber um den Einzug in den Landtag kamen zum einen Ingo C. Runge aus Grimma auf Platz 39.

Und zum anderen Oliver Urban aus Borna auf Platz 46. Er meinte: „Es war eine emotional bewegende Rede unseres Landesvorsitzenden Martin Dulig. Die Konferenz war insgesamt ein gelungener Meilenstein im Landtagswahlkampf und gibt uns Auftrieb für die kommenden Monate.“

Am vergangenen Samstag stellten die Delegierten im „Alten Krankwerk “ in Naunhof auf dem Kreisparteitag der SPD im Landkreis Leipzig die Weichen für die nächsten zwei Jahre. Dabei wählten die Delegierten erneut Markus Bergforth zum Kreisvorsitzenden. Er erhielt 80% Zustimmung. Zukünftig sind Birgit Kilian (Borsdorf) und Sebastian Bothe (Markkleeberg) seine beiden Stellvertreter. Bestätigt in ihren Ämtern wurde als Schriftführer Ralph Gertler (Brandis) und als Schatzmeister Falkmar Haase (Lossatal). Den neuen Kreisvorstand komplettieren Carlo Hohnstedter (Borna), Karl-Heinz Ligotzki (Bennewitz), Hans-Jürgen Quast (Markkleeberg), Ingo C. Runge (Grimma) und Claudia Scholz (Markkleeberg) als Beisitzer.

Markus Bergforth kurz nach der Wahl: „Ich freue mich sehr über die erneute Wahl und bedanke mich für das Vertrauen und diese Zustimmung. Jetzt gilt es, die zukünftigen Aufgaben anzugehen. Im kommenden Jahr stehen uns mit den Kommunal-, Europa- und Landtagswahl drei Wahlen im ins Haus. Mit dem beschlossenen Leitantrag haben wir die politischen Leitplanken für den Wahlkampf auf Kreisebene gelegt. Wir werden uns nun im Kreisvorstand um die weitere Präzisierung und Schärfung des Programms – auch für die einzelnen Wahlkreise – kümmern.“

Weiterlesen

+++SPD-Kreisverband wählt neuen Vorstand und berät über den Leitantrag „Arbeitsplan 2018 – 2020. Unseren Landkreises Leipzig gemeinsam mit den Menschen weiter entwickeln“+++

Am Samstag, den 26. Mai 2018, kommen die Delegierten der SPD im Landkreis Leipzig im „Alten Kranwerk“ in Naunhof zusammen, um turnusmäßig einen neuen Vorstand für die nächsten zwei Jahre zu wählen.

Dabei stellt sich der jetzige SPD-Kreisvorsitzende Markus Bergforth erneut zur Wahl: „Wir haben als Kreisvorstand in den letzten zwei Jahren sehr konstruktiv an vielen Themen gearbeitet, auch wenn noch nicht alles geschafft worden ist, was ich mir vorgenommen habe. Das lag sicher auch daran, dass der Bundestagswahlkampf eine ganze Zeit das bestimmende Thema im Kreisvorstand war. Mit meiner Kandidatur verbinde ich Kontinuität und Stabilität an der Spitze des Kreisverbands. Die vergangene Legislaturperiode ist eine gute Basis, um gemeinsam mit dem neuen Vorstand in die kommenden zwei Jahre und die damit verbundenen Aufgaben – insbesondere die Kommunalwahlen und die Landtagswahl 2019 – zu gehen.“

Zum Kreisparteitag hat sich hochkarätige Politprominenz der sächsischen SPD angesagt. So wird die SPD-Landtagsabgeordnete des Landkreises Leipzig, Petra Köpping, nicht nur als Delegierte ihres Ortsvereins anwesend sein, sondern auch zu den Delegierten sprechen. Zudem werden der Landesvorsitzende der SPD Sachsen, Martin Dulig ebenso wie die sächsische SPD-Generalsekretärin Daniela Kolbe ein Grußwort halten.

Doch nicht nur die personellen Weichen werden gestellt, sondern es sollen auch die politische Leitlinie der nächsten zwei Jahre beschlossen werden. Mit dem vom Kreisvorstand unter dem Titel „Arbeitsplan 2018 – 2020. Unseren Landkreises Leipzig gemeinsam mit den Menschen weiter entwickeln“ eingebrachten Leitantrag soll bereits heute der inhaltliche Grundstein für die Kreistagswahl im kommenden Jahr gelegt werden. Dazu
Bergforth: „Viele aktuelle Problemlagen und Differenzen in unserer Gesellschaft können nur gemeinsam bewältigt werden. Aus der Sicht des SPD Kreisverbandes ist es absolut notwendig, einerseits den Menschen vor Ort wieder mehr Gehör zu schenken und zuzuhören, was sie bewegt.
Andererseits müssen sie wieder mehr in politische Entscheidungsprozesse eingebunden und politische Entscheidungen besser erklärt werden – und dies nicht nur zu Zeiten des Wahlkampfes. Die Vorstellungen der SPD über die Zukunft unseres Landkreises Leipzig sind im zu beschließenden Leitantrag dargelegt. Die Inhalte möchten wir gern gemeinsam mit den Menschen im Landkreis Leipzig weiter diskutieren und gemeinsam unseren Landkreis von morgen gestalten.“